Weinbau

Keller und Schloss

Die Weinkeller und das spätbarocke Schloss in Velké Žernoseky bilden eine geschichtliche, kulturelle und technische Einheit, die aus der Sicht der Denkmalpflege einmalig ist. Das Schlossgebäude ist auf einzigartige Weise mit den ausgedehnten Kellerräumen verbunden. Die Hauptfront des Schlosses wurde so gestaltet, dass der Haupteingang nicht wie gewohnt in die gesellschaftlichen Räume führt, sondern direkt in den Vorkeller und weiter in die eigentlichen Weinkeller.

Die Kellerräume haben eine Gesamtfläche von 1.500 qm. Einzelne Teile tragen eigene Namen wie z. B. Jungfernkeller, Johanniskeller, Kreuzkeller, Tiefer Keller, etc.

Die Kellerräume werden als Produktionsräume genutzt. Sie sind mit Holzfässern mit Volumen von 3.000 bis 5.000 Litern bestückt.